Skip to main content

Blog

Kreative Verpackungen zur Müllvermeidung (Teil 4)

Avatar of Maria Spirk Maria Spirk - 17. Dezember 2018 - Energiewende / Nachhaltigkeit

So kurz vor Weihnachten ist der Großteil der Geschenke gekauft und es geht ans Verpacken. Geschenkpapier und bunte Schleifen landen nach Weihnachten tonnenweise im Müll. Doch es gibt kreative Alternativen, die nicht nur umweltfreundlich sind, sondern noch dazu unterm Weihnachtsbaum richtig auffallen!

  • Altpapier wiederverwenden: Kreative Geschenkverpackungen lassen sich auch gut aus alten Zeitungen oder Zeitschriften basteln. Besonders schön wird das, wenn die gewählten Seiten schon einen Hinweis auf das Geschenk geben: Ein Kochbuch in Rezepten aus der Illustrierten verpackt oder ein Pullover hinter einer Modestrecke.
    Der Kalender hat für dieses Jahr fast ausgedient! Verwenden Sie die schönsten Kalenderblätter doch, um die Geschenke für Ihre Bekannten zu verpacken. Auch alte Stadtpläne, Poster oder Tapetenreste eigenen sich gut!

  • Nützliche Verpackungen: Besonders umweltfreundlich sind natürlich Verpackungen, die danach nicht in den Müll wandern. Sie stricken gern? Wollsocken diesen gleichzeitig als Verpackung und schönes Präsent. Küchenutensilien kann man z. B. in ein schönes Geschirrtuch einwickeln, Kosmetikartikel in einem Handtuch.

  • Recyclingpapier verwenden: Wer trotzdem an Weihnachten nicht auf die herkömmliche Geschenkverpackung verzichten möchte, kauft am besten Recycling-Papier. Im gut sortierten Schreibwarenhandel gibt es bereits buntes Geschenk-Papier aus wiederverwertetem Altpapier. Auch online kann man recyceltes Papier bestellen, z. B. im nachhaltig orientierten Avocado-Store. Achten Sie hier am besten auf das Umweltsiegel „Blauer Engel“.
New comment

0 comments