Sicheres Pelletlager – ganz einfach!

In einer aktuellen Studie weist das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) auf die Gefahr durch Kohlenmonoxid (CO) in Pelletlagern hin. Auch der Deutsche Energieholz- und Pellet-Verband e.V. (DEPV ) empfiehlt, zur eigenen Sicherheit auf die Belüftung des Pelletlagers zu achten. Deshalb hat der Verband einfache Maßnahmen zum richtigen Umgang mit dem Pelletlager zusammengestellt. 

Zu Beachten:
Wichtige Maßnahmen zur Sicherheit

Aus frischen Pellets kann im Lager grundsätzlich CO austreten. Damit dieses Gas gefahrlos entweicht, ist die Belüftung des Pelletlagers besonders wichtig.

  • Bringen Sie belüftete Deckel für die Befüllstutzen an! Sie sorgen für eine ständige Luftzufuhr und senken somit den CO-Ausstoß. Beim Einbau einer Pelletheizung ist diese Vorrichtung mittlerweile Standard. Wer den Belüftungsdeckel für Pelletlager an seiner Heizungsanlage nachrüsten möchte, kann diesen über den DEPV beziehen.
  • Lüften Sie das Pelletlager für mindestens 15 Minuten, bevor Sie es betreten.
  • Vermeiden Sie grundsätzlich längere Aufenthalte im Pelletlager. Ausnahme: Die bestenfalls alle zwei Jahre vom Betreiber einer Pelletheizung durchgeführte Reinigung des Pelletlagers.

Darüber hinaus erläutern der Heizungsbauer beim Einbau der Heizung und der Schornsteinfeger bei der Feuerstättenschau die Sicherheitshinweise zur Lagerung von Holzpellets. Zusätzlich flankieren Flyer und Aufkleber des DEPV diese Maßnahmen.

office@kwb.at +43 3115 6116
Schreiben Sie uns
Rufen Sie uns an
Heizung konfigurieren