Zur Hauptnavigation (1) Springe zur Suche (2) Springe zum Inhalt (3) Springe zum Footer (4)
Holzpelletheizung - Stückholz und Pellet
Besonders flexibel zeigt sich der KWB Combifire. Je nach Situation und Wunsch kann automatisch zwischen den Brennstoffen gewechselt werden.
Holzpelletheizung - Die flexible Heizlösung

Holzpelletheizung

Die flexible Heizlösung

Mitten im Salzkammergut erhebt sich der 300 m2 grosse Vierkanthof von Helmut Strauss. Dort lebt er gemeinsam mit seiner Frau, den beiden Kindern und seinen Eltern, die in jüngeren Jahren eine Landwirtschaft betrieben haben. Heute bewirtschaften Strauss und sein Sohn zwei Hektar Wald. Für ihn eines der schönsten Hobbies: „Ich war 20 Jahre lang Tischler und arbeite heute in einem grossen Sägewerk. Ich habe also schon immer gerne Holz in meinen Händen gehalten. Es macht mir einfach Freude.“

Holz aus dem eigenen Wald

Aus dem eigenen Wald bezieht Strauss auch den Grossteil des Brennstoffes, den er für das Heizen seines Bauernhauses benötigt.

„Wir haben schon immer CO2-neutral mit Holz geheizt."

Wertschöpfung aus der Region

„Wir haben schon immer CO2-neutral mit Holz geheizt. Das macht uns unabhängig von teuren und umweltschädlichen Öl- oder Gasimporten aus dem Ausland. Mir persönlich gibt es auch ein gutes Gefühl, weil die Wertschöpfung im Land bleibt."

Familie Strauss

Hersteller aus Österreich

Deshalb hat Familie Strauss sich auch für einen österreichischen Heizungshersteller und ein Qualitätsprodukt, das ihnen von ihrem Installateur empfohlen wurde, entschieden. Die Wahl fiel auf die KWB Combifire Holzpelletheizung mit 28 kW sowie zugehörigen 3000 Liter Pufferspeicher.

Komfortabel im Betrieb

"Es ist unglaublich, wie komfortabel diese Heizung ist. Ich muss nicht mehr alle zwei Stunden Holz nachlegen, so wie bei unserer alten Heizung. Der Kessel hat ein Fassungsvermögen von 185 Liter und arbeitet so effizient, dass ich ihn nur einmal am Tag befüllen muss, um das ganze Haus schön warm zu halten. Selbst wenn ich einmal länger nicht zuhause bin, habe ich kein Problem, denn dann schaltet der Kessel automatisch in den Pelletbetrieb um."

KWB Combifire Holzpelletheizung

KWB Combifire: Flexibel & sicher heizen

  • Automatischer Wechsel zwischen Stückholz und Pellets
  • Bequeme und saubere Asche-Entleerung 
  • Bedienung und Wartung aus der Ferne

Brennstoff aus der Region

"Da unser Pelletlieferant sein Restholz aus dem Sägewerk bezieht, in dem ich angestellt bin, weiss ich auch, dass alles aus der Umgebung kommt.“  Die Umwelt freut sich. Auch deshalb, weil der KWB Combifire sich dank seiner beiden getrennten Brennkammern, optimal an die unterschiedlichen Brennstoffe anpasst und somit besonders sauber und emissionsarm arbeitet. Sowohl Holz als auch Pellets können nahezu rückstandslos verarbeitet werden. Keinerlei Energie wird zum Rauchfang hinausgeblasen. Das spart Geld.

Einfache Ascheentleerung

Auch das tägliche Asche-Entleeren gehört der Vergangenheit an und ist kinderleicht, so Strauss: „Die Aschelade putze ich ca. alle 10 Tage aus und die fahrbare Aschebox vom Pelletmodul nur ein- bis zweimal im Jahr. Ansonsten reinigt sich die Heizung von selbst.

Vollautomatisch im Betrieb

Wovon Strauss besonders begeistert ist, ist dass der Kessel so intelligent funktioniert: „Er zündet automatisch, wenn das System Wärme benötigt. Ich kann auch meine gewünschten Heizzeiten einstellen und muss dann im laufenden Betrieb nichts mehr tun. Ausserdem ist der Combifire sehr leise, was gut ist, da sich mein Heizraum im Haus befindet.“

Bedienung & Wartung aus der Ferne

Ein Plus sei auch die Möglichkeit, den Kessel mittels KWB Comfort Online via Smartphone aus der Ferne überwachen zu können: „Mein Vater hat es gerne hitzig im Wohnbereich. Das kann ich am Handy kontrollieren. Bei einer Fehlermeldung kann ich auch sofort reagieren und wenn ich möchte, einem KWB Techniker den Fernzugriff auf meine Heizung ermöglichen. Das gibt mir ein sicheres Gefühl.“ 

Service das überzeugt

Die Heizung laufe aber sowieso einwandfrei und bei der jährlichen Wartung, könne man immer etwas dazulernen: „KWB ist immer auf dem neuesten technischen Stand und der Kundendienst erklärt mir vor Ort jedes Mal alles ganz genau was ich wissen will.“

KWB würde Strauss jederzeit weiterempfehlen: „Das habe ich auch schon getan und zwar meinem Nachbarn und Arbeitskollegen. Es gibt ja derzeit auch so hohe Förderungen beim Umstieg auf erneuerbare Energien.“ Wer sich übrigens selbst vom Komfort des KWB Combifire überzeugen will, dem steht der Heizraum von Familie Strauss offen.

Sie interessieren sich für eine KWB Heizung?

Wir bieten Ihnen das Heizungssystem, das zu Ihnen passt, egal ob Ein- oder Mehrfamilienhaus, Landwirtschaft oder Gewerbe.