Zur Hauptnavigation (1) Springe zur Suche (2) Springe zum Inhalt (3) Springe zum Footer (4)

In 5 Schritten zur neuen KWB Heizung

Sie haben sich dafür entschieden, dass eine moderne, automatische Heizung von KWB Ihr neues Eigenheim mit Wärme versorgen soll. Dann sind Sie nur noch fünf Schritte von Ihrer neuen Traumheizung entfernt!

Schritt 1: Kontaktaufnahme

Am schnellsten geht es, wenn Sie einfach bei KWB anrufen. Hier werden Ihre Daten und Wünsche notiert und der für Sie zuständige Gebietsleiter meldet sich umgehend bei Ihnen, um einen Besprechungstermin zu vereinbaren.  

Schritt 2: Erster Beratungstermin

Zum ersten Beratungstermin bringen Sie den derzeitigen Planungsstand Ihres künftigen Eigenheims oder Ihres Umbaus gleich mit. Gemeinsam mit dem Gebietsleiter wird jetzt geschaut, welche Lösung Ihre individuellen Bedürfnisse bestmöglich erfüllt. Auch das Thema der Förderfähigkeit Ihrer neuen Heizlösung hat schon beim ersten Termin Platz. Der KWB Ansprechpartner kann Ihnen die Fördermöglichkeiten aufzeigen und Ihnen auch einen Energieberater empfehlen.

Wir bieten:

  • Komfortable Wärme durch mobile Heizungsregelung
  • keinen Reinigungsaufwand
  • Unabhängigkeit & Sicherheit durch flächendeckendes Kundenservice und zertifizierte Partnerbetriebe vor Ort

Schritt 3: Besprechung der individuellen Lösung und des Angebots

Bei Standard-Installationen wie einem Einfamilienhaus liegt das Angebot dann innerhalb weniger Tage vor. Bei diesem Termin besprechen meist ein KWB Experte und ein Heizungsbauer mit Ihnen das Angebot im Detail, gehen auf Änderungswünsche ein und klären Fragen, die eventuell in der Zwischenzeit aufgetaucht sind. Ist die passende Lösung für Sie gefunden, leitet der KWB Gebietsleiter die nächste Schritte für Sie ein: Die Anlieferung Ihrer neuen KWB Pelletheizung, die Montage der Heizung und die Inbetriebnahme durch Ihren Installateur bzw. Heizungsbauer oder den KWB Werkskundendienst-Techniker.

Schritt 4: Montage und Anschluss der neuen Heizung

Die Montage der neuen Heizung beginnt mit der Einbringung der Anlage in die vorgesehene Räumlichkeit. Alle KWB Kessel sind mit dem Teilbar-Tragbar-System ausgestattet, das heißt, der Kessel kann in mehrere Einzelteile zerlegt und so noch einfacher eingebracht werden. Danach beginnt der Zusammenbau der Heizanlage, und auch die Anschlüsse für das Rauchrohr, die Elektrik und Hydraulik sowie das Brennstoff-Fördersystem werden montiert.

Schritt 5: Einstellung und Inbetriebnahme der neuen Heizung

Der letzte Montageschritt ist das Einsetzen der Regelungsplattform KWB Comfort 4. Diese ist dafür verantwortlich, dass in den beheizten Räumen individuell so viel Wärme ankommt, wie von Ihnen voreingestellt. Als Vorbereitung für die Inbetriebnahme der Heizung sind etwa 60 Kilogramm Pellets in Säcken nötig, um den Kessel und das Fördersystem im Betrieb zu testen. Nach dem ersten Einschalten der Anlage nehmen Sie Ihre Wunscheinstellungen am besten gemeinsam mit Ihrem Installateur/Ihrem Heizungsbauer oder dem KWB Werkskundendienst-Techniker vor. In weiterer Folge können Sie das auch bequem via Smartphone oder Tablet ändern, denn jeder neue KWB Kessel ist mit der KWB Comfort Online ausgestattet. Damit regeln Sie Ihre Heizung einfach online – wann und wo Sie möchten.

Und dann können Sie Ihr neues Zuhause wärmstens genießen.

FAQs zum Thema Hackschnitzelheizung

KWB Hackschnitzelheizungen stellen die vollautomatische und gleichzeitig nachhaltige Alternative zu Öl- oder Gasheizungen dar. Sie sind nach Industriestandard gebaut, robust und im Betrieb besonders sparsam.

In unserem Sortiment finden Sie Hackschnitzelheizungen im Leistungsbereich zwischen 20-300 kW. So können Mehrfamilienhäuser, die Landwirtschaft, aber auch Gewerbebetriebe und Hotellerie auf die Hackschnitzelheizung zurückgreifen.

Neben dem Kessel selbst, sind bei der Anschaffung einer Hackschnitzelheizung auch die Preise für Lagerraum, Fördertechnik und Hydraulische Komponenten wie z.b. Puffer oder Heizkreisverteilung zu berücksichtigen. Dazu zählen etwa Montage, Abgassystem und Wärmeverteilung im Haus. Da die Kosten immer auch von der örtlichen Situation abhängen, ist die Beratung durch einen KWB-Fachmann empfehlenswert. Dieser kann die Technik planen und ein realistisches Angebot kalkulieren.

Da eine Hackschnitzelheizung besonders umweltfreundlich arbeitet, unterstützen Bund, Länder und einige Gemeinden Sie mit hohen Förderungen bei den Investitionskosten. Diese senken die Kosten der Hackschnitzelheizung im Neubau und bei einer Sanierung im großen Stil.

  1. Die Hackschnitzel werden aus heimischem Holz hergestellt, das aus der Umgebung kommt. Kurze Transportwege sind somit garantiert
  2. Zu einem Hackgutkessel gehören sowohl ein Lagerraum für die Hackschnitzel als auch ein Austragungssystem, das den Brennstoff direkt zum Kessel transportiert
  3. In einer hitzebeständigen Brennkammer wird der Brennstoff verbrannt – effizient und wirtschaftlich. Es wird nur so viel Brennstoff verbraucht, wie unbedingt nötig ist
  4. Über die Stokerschnecke wird der Brenner (Raupenbrenner) regelmäßig mit Brennstoff befüllt
  5. Der selbstreinigende Wärmetauscher ist dafür zuständig, dass die erzeugte Wärme dann an das Heizwasser übertragen wird

Von KWB bekommen Sie alles aus einer Hand. Unsere Qualitätsprodukte sind betriebssicher und zudem garantiert Made in Austria. Nehmen Sie jetzt Kontakt auf!

Um die Leistung einer Heizanlage für eine Immobilie richtig zu wählen, muss der Heizwärmebedarf vorab ermittelt werden.

Folgende Faktoren werden hierbei berücksichtigt:

  • Lage des Gebäudes
  • Temperaturen im Jahresdurchschnitt
  • Grundrissplan des Gebäudes
  • Dämmung von Wand und Decken
  • Isolierung durch Fenster und Türen

Möchten Sie ermitteln, wieviel Hackschnitzel pro Quadratmeter nötig sind, um Ihr Gebäude ausreichend mit Wärme zu versorgen, sollten Sie auf den Experten-Rat setzen. KWB berät Kunden bei der Heizungsplanung und stellt auch Ihnen gerne Expertenwissen zur Verfügung.

office@kwbheizung.de +49 9078 9682 0